#verspieltnichtdiemusik

Die Corona-Pandemie hat die Kulturszene weltweit in eine tiefe Krise gestürzt. Die von Bund und Ländern versprochene schnelle Hilfe kommt nicht immer bei den Adressaten an. Nachdem Künstler*innen in existenzielle Not geraten sind, droht nun auch der Veranstalterbranche ein Kahlschlag. Zusätzlich erschweren unterschiedliche Maßgaben in den einzelnen Bundesländern die Arbeit. Darum haben sich 40 Festivals aus ganz Deutschland, stellvertretend für Hunderte weitere, als Forum zusammengetan.

WIR SIND SYSTEM-RELEVANT.

400 Mio. Umsatz

600 Musikfestivals

WIR SIND KULTURELLER NAHVERSORGER.

Musikfestivals bringen Kultur auch und vor allem in den ländlichen Raum. Sie ermöglichen damit auch breiteren Publikumskreisen als in den großen Städten die Begegnung mit hochwertigen musikalischen Live-Erlebnissen. Wer jetzt Festivals und Künstler*innen sterben lässt, wird morgen mit kulturell verwaisten Landstrichen bestraft.

UNSERE FORDERUNGEN

Es geht um unsere Festivallandschaft: 40 Musikfestivals aus ganz Deutschland melden sich zu Wort. In einem gemeinsamen Positionspapier formulieren wir unsere Analysen und Forderungen an die Politik zur Bewältigung der Krise und Zukunftssicherung der Musikfestivals.

WIR SIND VIELSTIM-MIGKEIT.

Musikfestivals sind ein unverzichtbarer Teil des menschlichen Zusammen- und Kulturlebens. Gemeinsam und gleichrangig mit Konzert- und Opernhäusern, Orchestern und Chören gestalten sie das weltweit bewunderte „Musikland Deutschland“. Bitte teilen Sie unsere Initiative und unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme!